Recent Changes - Search:

HomePage


Mailadresse:

update: 20-SEP-2008
PMWiki V 2.2.77: 12/07/15


editSB

in diesem Kapitel

Süsses für grosse und kleine Kinder

Birchermüesli

Als junges Paar fuhren wir zu einem Segelkurs nach Vinkeveen in Holland. Wir waren die einzigen Schweizer unter all den Holländern. Es verging nicht ein Tag und unsere Herkunft war bekannt. "Müseli, Müseli" schriien sie, "macht uns Müseli". Nach einigem Nachfragen war dann klar, dass sie sich Birchermüesli wünschten und am folgenden Abend haben sie die riesige Schüssel mit Begeisterung vollkommen leergegessen. Wir waren auf Anhieb integriert und haben in den zwei Wochen Tonnen von 'Müseli' produziert...

Klar, das Birchermüesli gehört eigentlich nicht hierher, denn der berühmte Arzt und Reformer wollte ja gerade das gesunde Essen fördern. Und Desserts sind ungesund, sagt man uns immer wieder... Dass sie glücklich machen können, hat der Vorsteher der 'hygienischen Kaserne' (Thomas Mann) am Zürichberg vielleicht nicht gewusst. Er war ein Kämpfer für seine Ideen und als solcher hart gegen sich und seine Patienten.

Da ich weder Rohköstler noch Müeslifan bin, habe ich also diesen Kompromiss geschlossen und berichte über das Müesli unter 'Desserts' - süss ist es ja immerhin. Das Birchermüesli ist 2004 hundert Jahre alt geworden, einen informativen Artikel über Dr Bircher und den Siegeszug seiner Diät lesen Sie hier.

Beachten Sie bitte, dass es sich hier um ein 'Müesli' handelt und nicht um ein 'Müsli'! Im Alemannischen ist ein Müsli nämlich eine kleine Maus. Ich gebe Ihnen hier zuerst das Originalrezept der 'Apfeldiätspeise', wie es Marianne Kaltenbach in ihrem Schweizer Kochbuch mitteilt, und wie Sie es auch im Internet mehrfach finden.

Dr Bircher-Benners Original-Müesli (1904)

6 EL Haferflocken 
12 EL Wasser12 Stunden quellen lassen
6 EL gezuckerte Kondensmilch 
Saft von 3...4 Zitronenbeigeben
1 kg Äpfelmit der Schale dazureiben
6 EL geriebene Nüsseunterrühren

Ich weiss nicht, ob sie das ausprobieren wollen, es wird vermutlich in einer Enttäuschung enden. Das liegt an den Haferflocken, die heute ganz anders hergestellt werden als 1904. Der Hafer wird gedämpft und gedarrt, bevor er gequetscht wird - Einweichen wird nicht mehr empfohlen.

Selbstverständlich hat jede Hausfrau ihr eigenes Müesli-Rezept. Ich gebe Ihnen hier das von Margrit, nach dem sie jeden Tag ihr Frühstücksmüesli zubereitet.

Vorgehen

  • beginnen Sie mit einem Yoghurt nature, einem Fromage blanc, etwas Quark oder einem Bifidus
  • geben Sie ein bis zwei EL Haferflocken dazu und
  • 1 EL Honig, auch ein EL Marmelade tut den Dienst
  • jetzt raffeln oder schnetzeln Sie frische Früchte nach Belieben hinein
  • und verdünnen mit etwas Milch, wenn Ihnen das ganze zu dick erscheint

Dieses Müesli essen Sie sofort - wenn es herumsteht wird es pampig und klebrig.

Zucker, weder weiss noch braun, gehört nicht ins Müesli, das wusste schon Dr Bircher. Sehr gut sind aber gehackte Nüsse, kandierte Früchte und getrocknete Weinbeeren.

Edit - History - Print - Recent Changes - Search
Page last modified on 2008-09-22, um 10:37